Sei schön » Gesundheit » Die Trockenheit der Scheide: die Gründe und die Behandlung

Die Trockenheit der Scheide: die Gründe und die Behandlung

Viele Frauen im Leben mussten auf eines der feinfühligsten Probleme, wie die Trockenheit der Scheide zusammenstoßen. Es wird in jener Periode ihres Lebens gezeigt, wenn bei ihnen des Übergangs von der Unterbrechung des Menstruationszyklus bis zu postmenopausal geschieht. Dieses Unwohlsein, wie auch andere, fing an, auf die Frauen im ziemlich frühen Alter zu lauern.

Die Trockenheit der Scheide: die Gründe und die Behandlung

Was solches atrophisch vaginitis ist. Diese Erkrankung geschieht daraufhin Verdünnung und Falten der Wände Gebärmutter, und ebenso die Senkungen der Zahl des Schmierens in der Scheide. Das alles bringt zum Unbehagen und den Schmerzen bei den Beschäftigungen von Sex, die Wände der Scheide bluten, und ebenso werden das Brennen und das Jucken empfunden.

Das Vorhandensein der einschmierenden Flüssigkeit in der Scheide bei jeder Frau verschiedenes, aber die Frau es, fühlen kann nicht, da das Schmieren die Farbe und den Geruch nicht hat.

Die Verkleinerung des Schmierens in der Scheide kann zur Bildung der bakteriellen Umgebung bringen. Dieses Leiden beeinflusst das intime Leben der Frau negativ, wegen der Schmerzempfindungen bemüht sich die Frau, die Beschäftigung von Sex zu vermeiden.

Worin der Grund des Entstehens dieser Erkrankung?

Das Entstehen der Trockenheit der Scheide kann bei den Frauen eines beliebigen Alters gezeigt werden und, verschiedene Gründe haben.

Wie die Praxis vorführt, wird diese Erkrankung bei den Frauen vom virzigjährigen Alter bis zum Sechszehnjährigen gezeigt. In dieser Periode geschieht die Senkung des hormonalen Niveaus, und dieser Östrogen kontrolliert die Norm Befeuchtung und des Säuregehaltes der Scheide. Wenn die Senkung des Niveaus Östrogenа geschieht, so sinkt das Niveau pH-Wert, was zur Vergrößerung des Alkalis in der Scheide bringt. Die feinen Stoffe und herabgesetzt pH-Wert lassen zu, den Infektionen durchzudringen, und es bringe zu die Bildung der Geschwüre und der Risse auf stenochkah die Scheiden. Infolge der Erschöpfung Harnröhre in der Scheide mit der Leichtigkeit können Pilz- die Erkrankungen durchdringen, und es kann zur Infektion Harntrakt der Wege bringen.

Zur Trockenheit der Scheide tragen die allergischen Reaktionen, auf welche oder die hygienischen Mittel, solche wie die Lotionen, die Seife, die Geister und ähnliches bei, da in ihnen der große Inhalt der Alkalis sein kann.

In Anbetracht ganz obenernannt, die intimen hygienischen Mittel wählend muss man sich aufmerksam mit dem Bestand des Inhalts bekannt machen. Das hygienische Mittel soll die große Menge Ó¡ nicht enthalten, aber darin sind verpflichtet, die Fette vorzuwiegen. Man darf nicht die hygienischen Mittel für die Senkung der Trockenheit benutzen, es kann die Verschärfung der Erkrankung herbeirufen.

Die beste Weise wird die Nutzung der Seife, in der es Fette ist viel, es soll verfärbt nicht aromatisiert sein. Als der Provokateur der Trockenheit der Scheide können die Farbstoffe, Aromen im Waschpulver und das Toilettenpapier mit dem Geruch auftreten. Für Vermeidung der Unbequemlichkeiten muss man dieser Gegenstände aus Ihrer Liste des Konsums ausschließen.

Noch ein Grund der Erkrankung können die medikamentösen medizinischen Präparate werden, da sie fähig sind Östrogen herabzusetzen. Diese medikamentösen Präparate können sein: verschiedener Art das Antidepressant, die Präparate herabsetzend den Druck, Desensibilisierungsmittel, der Behandlung des Myoms Gebärmutter, Antihistamin.

Die Trockenheit der Scheide: die Gründe und die Behandlung

Die Anwendung Oral der Kontrazeptiven ebenso kann das Erscheinen dieses Leidens veranlassen.

Die Trockenheit der Scheide wir empfinden wir können und an den letzten Tagen vor der Menstruation. Zu dieser Zeit wird der Inhalt Progesteron erhöht, und sind Östrogenы verringert.

Meistens kann diese Erkrankung bei den rauchenden Frauen gezeigt werden, da sich der Nebenfluss des Blutes verringert, was zu Atrophie der Käfige bringt. Bei solchen Frauen menopausal tritt die Periode früher, und die Behandlung ist fast ergebnislos.

Bei der Krebserkrankung dem Kranken ernennen die Sitzungen der Chemotherapie und die radiale Behandlung, was die Arbeit der Geschlechtsorgane verringert.

Folgen nicht, die Spülungen zu missbrauchen, da es zur Verschlechterung der Mikroflora der Scheide beiträgt, dass zu ihrer Trockenheit seinerseits bringt.

Es ist nötig aus der Aufmerksamkeit nicht zu verpassen, dass die Schwangerschaft und die Geburt, die häufigen Streßsituationen, die Kraftbelastungen ebenso ein Grund dieser Erkrankung werden können.

Die Weisen des Kampfes mit der Trockenheit der Scheide

Infolge der Verschlechterung des hormonalen Hintergrunds in der Periode prämenopausal kann vaginitis entstehen. Die Ärzte ernennen bei der Erkrankung der Scheide Hormontherapie, deren Grundlage Östrogen ist. Er hilft, die Arbeit der Wände der Scheide wieder herzustellen. Hormontherapie kann man durchführen, die Präparate der lokalen Anwendung verwendend.

Die Typen vaginal Hormontherapie

Vaginal Hormontherapie wird drei Typen unterschieden:

  1. Vaginal Zäpfchen, führen sie einmal pro Tag, die Dauer der Prozedur etwas Wochen durch. Weiter führen sie zwei Male pro Tag, bis zur Genesung durch.
  2. Die Einleitung ist Östrogenного die Ringe in der Scheide, es fähig, sich die Scheiden zu formen, als die Aneignung Östrogenа erleichtert.
  3. Die Nutzung vaginal der Cremes, die in der Scheide mit Hilfe sonder- applikatoren, die Dauer der Prozedur zwei Wochen eingeführt werden. Später machen das alles einen – drei Male in der Woche.

Oft ist das Ergebnis nach Ablauf von einigen Tagen der Durchführung der Prozeduren sichtbar. Es ist nach verstärkt Blutkreislauf in Hüfte die Gebiete, der Vergrößerung der Zahl des Schmierens in der Scheide bemerkenswert.

Die Trockenheit der Scheide: die Gründe und die Behandlung

Andere Weisen der Behandlung

Um der Trockenheit der Scheide entgehen kann man zu beginnen, das nicht hormonale Schmieren in Form von der intimen Kosmetik zu verwenden. Am Anfang verwenden es drei Male in der Woche, es ist seine Anwendung am Morgen günstig. Später verwenden wir jede drei Tage.

Man muss sich in der Aufnahme des Wassers nicht kränken, da sie unseres Organismus die Toxine herausführt, man muss acht Glaser des Wassers pro Tag austrinken. Man darf nicht den Gebrauch der Fette ausschließen, da der Organismus vom Cholesterin und anderen nützlichen Stoffen aufgebraucht sein wird.

Dazu was dieser Erkrankung entgehen es müsste dass bei Ihnen regelmäßiger Sex, da sich bei der Anregung der Nebenfluss des Blutes zu den Geschlechtsorganen steigert und es hebt sich vaginal das Schmieren heraus. Die regelmäßige Beschäftigung der Frau von Sex verlängert ihren Lebenszyklus, trägt zur Verbesserung des Befindens bei, es wird die Lebenskraft erhöht. Wenn die Frau das Sexualleben ihrer Scheide regelmäßig führt wessen nicht droht, bleibt es vom Gesunden erhalten. Die Frequenz Gezeiten ebenso verringert sich.

Von diesem Leiden, selbständig nicht zu entgehen, muss man unbedingt den Grund seines Erscheinens an den Tag bringen.